“Die Schule soll stets danach trachten, dass der junge Mensch sie als harmonische Persönlichkeit verlasse, nicht als Spezialist.” Albert Einstein
Albert-Einstein- Schule
Städtische Gesamtschule - Remscheid  |  Brüderstraße 6-8  |  42853 Remscheid  |  Tel: 02191 / 461 250
Albert-Einstein-Schule Remscheid Städtische Gesamtschule Remscheid Sekundarstufen I und II   Brüderstraße 6-8 DE-42853 Remscheid Tel: 02191/461 250
Die    Albert-Einstein-Schule    ist    eine    städtische    Gesamtschule    mit    über 1000 Schülerinnen und Schülern und etwa 100 Lehrerinnen und Lehrern. Als   Gesamtschule   vergeben   wir   alle   Abschlüsse:   das   heißt   nach   Klasse   10 den    Hauptschulabschluss    und    die    Fachoberschulreife    mit    oder    ohne Qualifikation.    Nach    erfolgreichem    Abschluss    der    Jahrgangsstufe    13 haben Schüler und Schülerinnen die allgemeine Hochschulreife erreicht. Um   solche   differenzierten   Abschlüsse   möglich   zu   machen,   werden   die Schülerinnen   und   Schüler   ab   dem   Jahrgang   7   in   bestimmten   Fächern     Grund-   beziehungsweise   Erweiterungskursen   zugewiesen.   Die   Zuweisung richtet     sich     nach     dem     Leistungsvermögen     und     wird     von     den Zeugniskonferenzen    vorgenommen.        In    Jahrgang    7    wird    im    Fach Englisch,   im   Jahrgang   8   in   Deutsch   und   Mathematik   und   im   Jahrgang   9 in Chemie nach Leistung differenziert. Darüber   hinaus   gibt   es   eine   Neigungsdifferenzierung   ab   dem   Jahrgang   6. Das   heißt,   die   Schülerinnen   und   Schüler   und   ihre   Eltern   wählen   ein weiteres    Hauptfach    aus.    Es    gibt    die    Bereiche    Arbeitslehre,    Natur- wissenschaften,    Sprachen    und    Darstellen    und    Gestalten    (DUG).    Alle Fächer   sind   gleichberechtigt   und   es   müssen   sowohl   mündliche als auch schriftliche Leistungsnachweise erbracht werden.
In   den   Jahrgängen   5   und   6   wird   außerdem   ein   umfangreiches   Programm an   Fördermaßnahmen   angeboten.   Es   gibt   unterschiedlichste   Gruppen   der fachunabhängigen   Förderung   wie   zum   Beispiel   eine   Ordnungsgruppe   und eine   Entspannungsgruppe.   Die   Schülerinnen   und   Schüler   werden   diesen Gruppen   nach   Empfehlung   des   Beratungsteams   und   der   Klassenkonferenz zugewiesen. Zum   Schulprogramm   gehören   weiterhin   teambildende   Maßnahmen   in   allen     Jahrgängen.   Es   beginnt   mit   einer   Kennenlernwoche   im   Jahrgang   5,   in   den Jahrgängen   6,8,10   und   13   werden   Klassen-   beziehungsweise   Kursfahrten durchgeführt.   In   den   Jahrgängen   7   und   11   finden   Teamtage   statt   und   ab Jahrgang   8   beginnt   ein   umfangreiches   Programm   zur   Berufsorientierung. All   diese   Programme   sollen   die   soziale   Kompetenz   der   Schülerinnen   und Schüler   stärken      und   sie   in   ihrer   individuellen   Persönlichkeitsentwicklung fördern. Als   Gesamtschule   sind   wir   eine   Schule   für   alle   Kinder.   Hier   lernen   und lehren     Menschen     aus     unterschiedlichen     Kulturen     und     mit     unter- schiedlichen   Schwerpunkten   und   Voraussetzungen.   Wir   freuen   uns   auf eine vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit mit Ihnen! Remscheid, im August 2018
Jutta Harke-Nickels Abteilungsleiterin 1
Informationen zur AES
Albert-Einstein-Schule Remscheid Städtische Gesamtschule Remscheid, Sekundarstufen I und II Brüderstraße 6-8 | DE-42853 Remscheid | Tel: 02191/461250
E-Mail
Brüderstraße 6-8  |  42853 Remscheid  |  Tel: 02191 / 461 250
Unsere Schule
Die    Albert-Einstein-Schule    ist    eine    städtische Gesamtschule   mit   über   1000   Schülerinnen   und Schülern und etwa 100 Lehrerinnen und Lehrern. Als   Gesamtschule   vergeben   wir   alle   Abschlüsse: das        heißt        nach        Klasse        10        den Hauptschulabschluss   und   die   Fachoberschulreife mit   oder   ohne   Qualifikation.   Nach   erfolgreichem Abschluss   der   Jahrgangsstufe   13   haben   Schüler und   Schülerinnen   die   allgemeine   Hochschulreife erreicht. Um   solche   differenzierten   Abschlüsse   möglich   zu machen,   werden   die   Schülerinnen   und   Schüler   ab dem   Jahrgang   7   in   bestimmten   Fächern      Grund- beziehungsweise                    Erweiterungskursen zugewiesen.    Die    Zuweisung    richtet    sich    nach dem    Leistungsvermögen    und    wird    von    den Zeugniskonferenzen   vorgenommen.      In   Jahrgang 7    wird    im    Fach    Englisch,    im    Jahrgang    8    in Deutsch   und   Mathematik   und   im   Jahrgang   9   in Chemie nach Leistung differenziert. Darüber      hinaus      gibt      es      eine      Neigungs- differenzierung   ab   dem   Jahrgang   6.   Das   heißt, die    Schülerinnen    und    Schüler    und    ihre    Eltern wählen   ein   weiteres   Hauptfach   aus.   Es   gibt   die Bereiche      Arbeitslehre,      Natur-wissenschaften, Sprachen   und   Darstellen   und   Gestalten   (DUG). Alle   Fächer   sind   gleichberechtigt   und   es   müssen sowohl       mündliche       als       auch schriftliche    Leistungsnachweise erbracht werden.
In   den   Jahrgängen   5   und   6   wird   außerdem   ein umfangreiches   Programm   an   Fördermaßnahmen angeboten.   Es   gibt   unterschiedlichste   Gruppen der     fachunabhängigen     Förderung     wie     zum Beispiel      eine      Ordnungsgruppe      und      eine Entspannungsgruppe.     Die     Schülerinnen     und Schüler       werden       diesen       Gruppen       nach Empfehlung     des     Beratungsteams     und     der Klassenkonferenz zugewiesen. Zum       Schulprogramm       gehören       weiterhin teambildende   Maßnahmen   in   allen      Jahrgängen. Es     beginnt     mit     einer     Kennenlernwoche     im Jahrgang   5,   in   den   Jahrgängen   6,8,10   und   13 werden    Klassen-    beziehungsweise    Kursfahrten durchgeführt.    In    den    Jahrgängen    7    und    11 finden    Teamtage    statt    und    ab    Jahrgang    8 beginnt     ein     umfangreiches     Programm     zur Berufsorientierung.   All   diese   Programme   sollen die    soziale    Kompetenz    der    Schülerinnen    und Schüler   stärken      und   sie   in   ihrer   individuellen Persönlichkeitsentwicklung fördern. Als Gesamtschule sind wir eine Schule für alle Kinder. Hier lernen und lehren Menschen aus unterschiedlichen Kulturen und mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Voraussetzungen. Wir    freuen    uns    auf    eine    vertrauensvolle    und konstruktive Zusammenarbeit mit Ihnen! Remscheid, im August 2018
Jutta Harke-Nickels Abteilungsleiterin 1
Informationen zur AES